...Ich komme aus der Schweiz, aus einer Musikerfamilie, bin ein Landei, aus einem 300 Seelendorf, aus der Region Bern, mit mehr Kühen als Menschen und habe einen spanischen Vor- und hebräischen Nachnamen, Marysol Schalit. Ich liebe es Momente aus dem Alltag, vor allem aus der Natur, auf Fotos oder malend/skizzierend auf Papier festzuhalten und ich tanze fürs Leben gern. Ausserdem liebe ich es sehr, in der Natur zur Ruhe zu kommen, die Stille zu fühlen, über Hügel und Berge zu wandern, dem Meeresrauschen zu lauschen und die Aussicht zu geniessen...

Klassischer Gesang und Oper waren früher gar nicht mein Ding, ich wollte unbedingt Schauspielerin oder Tänzerin werden. Doch das Schicksal hatte einen anderen Plan und so bin ich heute eine leidenschaftliche, stabile, intuitive, zuverlässige und flexible Sängerdarstellerin, mit der Stimmlage Sopran ;). Ich habe 12 Jahre Bühnen- und Konzerterfahrung, liebe szenische, wie auch musikalische Herausforderungen und bin offen und neugierig für Neues, wie auch ganz Unbekanntes. Die Oper verwandelte sich für mich in ein faszinierendes Gesamtkunstwerk, in welchem Gesang, Musik und Schauspiel gleichwertig miteinander verschmelzen und sich gegenseitig wunderbar bereichern und ergänzen.

.........
Zu den Videos
"Allen voran begeistert Marysol Schalit in der Titelpartie (Lulu). Ihre differenzierte Ausgestaltung fesselt mit glasklarer Stimme, die keine technischen Grenzen zu kennen scheint."
Orpheus Magazin // Theater Bremen
„Marysol Schalit spielt diese Facetten engagiert aus, ihr wunderschöner, ausdrucksstarker Sopran blüht erneut hörenswert auf..." Füchslein Schlaukopf
Das Opernglas // Theater Bremen
... "Ein Glücksfall war Marysol Schalit als Simplicius, ihr runder, klarer und facettenreich leuchtender Sopran bezauberte. Sie verkörperte die Unschuld des Protagonisten mit berührender Authentizität"...
Deutschlandfunk // Theater Bremen
"...Dem Zauber ihrer Stimme (Marysol Schalit, Füchslein Schlaukopf) kann keiner entrinnen..."
taz // Theater Bremen
"...ein gefestigter, dramatisch grundierter Sopran, dem allerdings auch die Ausflüge in stratosphärische Höhenregister makellos gelingen. Dazu ist sie eine Darstellerin von starker Ausstrahlung. Insgesamt eine Idealbesetzung." Lulu
Opernwelt // Theater Bremen
...Herausragend war an diesem Abend Marysol Schalit in der Titelpartie, die sowohl stimmlich als auch darstellerisch Schlaukopfs Freiheitsdrang und Respektlosigkeit glaubwürdig verkörperte.
IOCO // Theater Bremen
"Ihr wundervoller, lyrischer Sopran sorgte abschließend mit dem Wunderhorn-Lied „Das himmlische Leben“ für rührende Momente..."
Klassik begeistert // Musikverein Wien Tonkünstler-Orchester
"...Marysol Schalit, die eine atemberaubende Susanna ist..."
Taz // Theater Bremen
"Mit ihrer jugendlichen Erscheinung meistert Marysol Schalit in der schwierigen Titelrolle (Lulu) diese keineswegs einfache Aufgabe."
Der neue Merker // Theater Bremen
"À Gretel (Marysol Schalit), la clarté et la fraîcheur d’un soprano aux aigus cristallins et les joies toute simples d’une petite fille qui aime chanter, jouer, danser..."
ResMusica // Opéra National de Lorraine, Nancy
"Diese Sängerin hat sich mit dieser Partie (Alcina) über „Nacht“ in die 1. Liga gesungen."
Ihr Opernratgeber // Theater Bremen
…die hinreißend bewegliche und verführerische Marysol Schalit als Fuchsfrau, die nicht nur den Förster um seine nächtliche Traumruhe bringt, sondern auch einen verliebten Fuchsmann... Abgesehen von ihrer Schläue, mit der sie Menschen und Tiere umgarnt und in höchsten Tönen zu verlocken versteht – ... Ihrem eigenen Schicksal allerdings wird sie nicht entgehen können.
Theater im Visier // Theater Bremen
"Marysol Schalit brilliert als Adina mit ihrem volltönenden, warmen und die diversen Ausschmückungen mühelos meisternden Sopran"
Weser Kurier // Theater Bremen
"Vielleicht eine der besten Interpretinnen dieser Rolle in den vergangenen Jahrzehnten” (Alcina)
Ihr Opernratgeber // Theater Bremen
"... so spielt (und singt) Marysol Schalit diese Rolle (das schlaue Füchslein) auch selbst dann noch, als der Förster sie mit einem Seil an sich ‚gekettet‘ und ihr die Schuhe übergestreift hat: mit Grandezza und unbändiger Kraft, wendig, sprudelnd, energiegeladen, sich jeder Domestizierung widersetzend, kurz: anarchistisch.“
Opernwelt // Theater Bremen
"...betörend Marysol Schalit als Pamina..."
Neue Musikzeitung // Theater Bremen
"... Marysol Schalit natürlich als facettenreiche, blühende Pamina..."
Weser Kurier // Theater Bremen
"...Marysol Schalit & Kai Kluge sind ein ausserordentlich harmonisierendes Duo....Frau Schalit seit Jahren nicht ohne Grund der Stern im Ensemble, der über alle Massen leuchtet, und ihre grosse Verzweiflungsarie, die Pamina nahe an ihren Tod bringt, verklingt so rührend und erschütternd..."
Theater im Visier // Theater Bremen

News

KONZERTTOURNEE IN SPANIEN

December 5, 2021

Stabat Mater Pergolesi, Bach, Händel und Vivaldi Arien.
3 Konzerte, CD und DVD Aufnahmen mit dem MKO Münchner Kammerorchester, Ramón Tebar, Dirigent & Tara
Erraught
, Mezzosopran
Santiago de Compostela / Pontevedera / Basilica de Ourense
26. 10 / 27. 10 / 30. 10. 2021
mehr

Columbus Childrens Fondation

PAMINA in der ZAUBERFLÖTE

November 1, 2021

Am 27. November 2021 ist es soweit, da singe ich die Pamina in der Neuproduktion von Michael Talke am Theater Bremen, am Pult steht Killian Farell!

mehr

DEBUT ALS SCHLAUES FÜCHSLEIN

July 17, 2021

Am 24. September 2021 ist es endlich soweit und ich darf mein langersehntes Bühnendebut als schlaues Füchslein am Theater Bremen geben.
Das schlaue Füchslein im Original Příhody lišky Bystroušky, auf tschechisch
Musikalische Leitung: Marko Letonja
Regie: Tatjana Gürbaca
Bremerphilharmoniker
Ich freue mich riesig!!!
mehr

alle News

Termine

FALSTAFF Verdi // Premiere

Nannetta

Datum:  
29.1.2022
Beginn: 
19:30
Ort: 
Theater Bremen


Sir John Falstaff Johannes Schwärsky
Ford Elias Gyungseok Han
Fenton Hyojong Kim
Dr. Cajus Christian-Andreas Engelhardt
Bardolfo Pietro Picone
Pistola Stephen Clark
Mrs Alice Ford Meike Hartmann, Patricia Andress
Nanetta Marysol Schalit, Nerita Pokvytyte
Mrs Quickly Mariana Pentcheva
Mrs Meg Page Nathalie Mittelbach
Opernchor des Theater Bremen, Bremer Philharmoniker, Statisterie des Theater Bremen

Musikalische Leitung Marko Letonja, Hartmut Keil
Regie Paul-Georg Dittrich
Bühne Pia Dederichs, Lena Schmid
Kostüme Andy Besuch
Chor Alice Meregaglia
Licht Joachim Grindel
Video Kai Wido Meyer
Live Kamera Lio Klose, Michael Dreyer
Dramaturgie Caroline Scheidegger



Tickets

FALSTAFF Verdi // Premiere

Nannetta

29.1.2022
Theater Bremen
weitere Informationen

FALSTAFF Verdi

Nannetta

Datum:  
4.2.2022
Beginn: 
19:30
Ort: 
Theater Bremen

Sir John Falstaff Johannes Schwärsky
Ford Elias Gyungseok Han
Fenton Hyojong Kim
Dr. Cajus Christian-Andreas Engelhardt
Bardolfo Pietro Picone
Pistola Stephen Clark
Mrs Alice Ford Meike Hartmann, Patricia Andress
Nanetta Marysol Schalit, Nerita Pokvytyte
Mrs Quickly Mariana Pentcheva
Mrs Meg Page Nathalie Mittelbach
Opernchor des Theater Bremen, Bremer Philharmoniker, Statisterie des Theater Bremen

Musikalische Leitung Marko Letonja, Hartmut Keil
Regie Paul-Georg Dittrich
Bühne Pia Dederichs, Lena Schmid
Kostüme Andy Besuch
Chor Alice Meregaglia
Licht Joachim Grindel
Video Kai Wido Meyer
Live Kamera Lio Klose, Michael Dreyer
Dramaturgie Caroline Scheidegger



Tickets

FALSTAFF Verdi

Nannetta

4.2.2022
Theater Bremen
weitere Informationen
alle Termine
@marysolschalitMarysol SchalitMarysol Schalit