Klassik begeistert 30. Januar 2018

Musikverein Wien, goldener Saal, Lorenzo Viotti dirigiert das Tonküntler Orchester, Mahler Symphonie Nr. 4 in G-Dur

(...)„Die Grundstimmung“ des Werkes sei das „ununterschiedene Himmelblau“, sagte Gustav Mahler. Und so schritt die Schweizer Sängerin Marysol Schalit bedächtig und mit einem breiten Lächeln im Gesicht auf die Bühne – in einem himmelblauen Abendkleid. Ihr wundervoller, lyrischer Sopran sorgte abschließend mit dem Wunderhorn-Lied „Das himmlische Leben“ für rührende Momente, ehe das beeindruckende Werk mit brummenden Bässen sein Ende nahm. Das Publikum war spürbar ergriffen – einige Sekunden Totenstille. Gefolgt von minutenlang anhaltendem Applaus.

 

 

Musik Heute

Sopranistin Schalit erhält Bremer Publikumspreis
27. September 2017
Bremen/Berlin (MH) – Die Sopranistin Marysol Schalit wird mit dem Publikumspreis "Silbernen Roland" ausgezeichnet. "Unsere Opernabonnenten haben abgestimmt und, wie ich finde, eine exzellente Wahl getroffen", sagte der Vorsitzende des Vereins Volksbühne Bremen, Holger Kohlmann, am Mittwoch. Der Preis wird der Sängerin am 19. Januar 2018 überreicht.

 

http://www.srf.ch/sendungen/weltklasse-auf-srf2-kultur/mendelssohn-musikwoche-wengen-eine-junge-stimme-zum-entdecken

 

 

http://www.srf.ch/kultur/im-fokus/weltklasse-sommerkonzerte/opern-fand-sie-mal-langweilig-heute-ist-sie-sopranistin